SIUG (Swiss Internet User Group)

Aktionen der SIUG 1999-2006

Neuere Meldungen sind hier.

Sperren bei Schweizer Internet Service Providern

Können Schweizer Internetbenutzer alle Webseiten aufrufen, oder werden manche Seiten von den Internet Service Providern heimlich gesperrt? Wie werden solche Sperren vorgenommen? Auf Grund welcher Kriterien? Werden die Kunden darüber informiert?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, hat die SIUG am 1. Juni 2001 eine Umfrage lanciert.

Befragung der Nationalratsparteien

Am 13. Januar 2000 hat die SIUG einen Fragebogen an die Schweizer Nationalratsparteien geschickt, um deren Einstellung zu wichtigen Fragestellungen rund um die Anwendung, Förderung und Regulierung des Internet kennen zu lernen und einen konstruktiven Dialog aufzubauen.

Sollen Links auf Links strafbar sein?

Gegen ETH Professor Thomas M. Stricker ist ein Strafverfahren eingeleitet worden. Der Grund: Auf seiner persönlichen Webseite befindet sich ein nur innerhalb der ETH zugänglicher Link, der auf eine Seite verweist, die gegen den Rassenhass aufruft. Auf dieser Seite wiederum gibt es Verweise zu rassistischen Webseiten. Macht sich jetzt der Professor strafbar im Sinne des Antirassismusgesetzes (Art. 261bis StGB)?

Vernehmlassungsantworten der SIUG

Die SIUG hat auch schon mehrmals ihre Meinung zu Gesetzesvorschlägen kundgetan. Hier finden sie unsere Vernehmlassungsantworten.

Von der SIUG unterstützte Aktionen

Die folgenden Aktionen werden von der SIUG unterstützt:

 

Letzte Änderung: 20. Nov 2009

Creative Commons License
© 1999-2009, SIUG.
Die Swiss Internet User Group (SIUG) ist eine Initiative der /ch/open
Swiss Internet User Group • SIUG • Postfach 42 • 23 Zürich • http://www.siug.ch